Schulschließung bis einschließlich zum 19.04.2020

Aus der heute ergangenen Allgemeinverfügung ergibt sich, dass Schülerinnen und Schüler dem Unterricht und jeglicher sonstigen schulischen Veranstaltung i.S.d. Art. 30 S.1 BayEUG ab Montag, den 16.03.2020 bis einschließlich Sonntag, den 19.04.2020 (Ende der Osterferien) fernbleiben müssen; die Nichtteilnahme am Unterricht ist damit entschuldigt. Angesichts dieses längerfristigen Zeitraums werden wir jedoch alle Möglichkeiten nutzen, die uns zur Verfügung stehen, um diesen Unterrichtsausfall aufzufangen. Bevorzugt kommt an dieser Stelle die Lernplattform mebis (mebis.bayern.de) zum Einsatz, über die unsere Lehrkräfte mit den Schülerinnen und Schülern in Kontakt treten und Unterrichts- und Lehrmaterial zur Verfügung stellen können.

Über weitergehende Möglichkeiten werden wir je nach Bedarf und Möglichkeit Sie oder Ihre Kinder in Kenntnis setzen.

Die getroffenen Maßnahmen dienen der Verlangsamung des Infektionsgeschehens in Bayern und zum Schutz gefährdeter Gruppen. Dadurch werden infektionsrelevante Kontakte für insgesamt fünf Wochen unterbunden. Es soll erreicht werden, dass sich die Ausbreitung von COVID-19 verlangsamt.

Damit diese Zielsetzung nicht konterkariert wird, bitten wir um besonnenes Verhalten auch im Privatbereich. Soziale Kontakte sollten auf ein Minimum reduziert werden.

Notfallbetreuung

Kinder der 5. und 6. Jahrgangsstufe, deren Eltern oder Erziehungsberechtigte in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind, werden an unserer Schule zu den normalen Unterrichtszeiten von 8 – 13 Uhr betreut.

Zu den Bereichen der kritischen Infrastruktur zählen insbesondere die Gesundheitsversorgung, die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz) und die Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung).

Grundvoraussetzung ist, dass beide Erziehungsberechtigte der Schülerinnen und Schüler, im Fall von Alleinerziehenden der Alleinerziehende, in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind.

In den Fällen, in denen diese Schülerinnen und Schüler regelmäßig an der offenen Ganztagsbetreuung teilnehmen, ist diese weiterhin sichergestellt.

Sollten Sie diese Voraussetzungen erfüllen und eine Betreuung Ihres Kindes benötigen, dann melden Sie dies bitte umgehend über die ESIS-Umfrage, die Ihnen in den nächsten Stunden zugestellt wird, an uns zurück.

Weitere Informationen auf den Seiten des Staatsministeriums für Unterricht und Kultus.