VJF-Logo-Schriftzug.png

 

Liebe Eltern, liebe SchülerInnen,


seit dem Schuljahr 2018/2019 sind wir, Susanne Grimm (Sozialpädagogin (B.A.) und Christina Gehrmann (Dipl. Sozialpäd. FH) am Gymnasium Miesbach als Schulsozialarbeiterinnen tätig. Dabei arbeiten wir unter der Trägerschaft des Vereines für Jugend- und Familienhilfen und verstehen uns somit als Bindeglied zwischen Schule und Jugendhilfe.

Zu unseren Tätigkeitsbereichen gehören:

  • Beratung und Unterstützung von SchülerInnen und Eltern in allen Anliegen (Familie, Schule, persönliche Entwicklung, ...)
  • Einzel- und Gruppenangebote zur Förderung persönlicher und sozialer Kompetenzen der SchülerInnen
  • Projekte zur Förderung des Klassenklimas
  • Präventive Klassenprojekte in den Bereichen Sucht, Medien, Sexualität, Gewalt, etc.
  • Offene Angebote in den Pausen
  • Vermittlung von weiterführenden Unterstützungsangeboten

In unserer Arbeit verfolgen wir das Ziel, vor allem die persönlichen und sozialen Kompetenzen der SchülerInnen zu stärken und sie bei der Entwicklung ihrer eigenen Persönlichkeit zu begleiten. Empathie, Wertschätzung und Achtung gegenüber den Jugendlichen und ihren Eltern in ihren jeweiligen Lebenssituationen sind die Basis unseres Wirkens.

Unsere Beratung erfolgt stets vertraulich und ist offen gegenüber jeglicher Konfession, Herkunft und Einstellung.

Zur Kontaktaufnahme erreichen Sie uns auf folgenden Wegen:

Auf eine gute Zusammenarbeit freuen sich,


Christina Gehrmann und Susanne Grimm

 

Aktuelles:

 

Notfallnummern 

 

Wir sind wieder zu den gewohnten Zeiten für euch telefonisch erreichbar: Mo-Do 8:30 - 12:00 Uhr 
 

Persönliche Kontakte sind unter Einhaltung der geltenden Hygienerichtlinien nun auch wieder erlaubt und auch außerhalb der angegebenen Telefonzeiten möglich. Am Besten Ihr / Sie vereinbaren einen Termin mit uns.

!!NEU!!: SchülerInnen, die momentan noch zu Hause unterrichtet werden (und das Schulgebäude nicht betreten dürfen) können trotzdem mit uns einen Termin vereinbaren. Treffen im Schulhof, z.B. Spaziergänge unter Einhalten des Mindesabstandes sind möglich.

 

Bei Bedarf bieten wir auch die Möglichkeit eines Videochats an.

 

Wir gehen die nächsten Wochen zuversichtlich an und möchten Sie und Euch liebe SchülerInnen ermutigen, den Herausforderungen der kommenden Wochen ebenso mit Vertrauen, angemessener Sorge und vor allem einem großen Solidaritätsgefühl zu begegnen. Allen Erkrankten und deren Angehörigen wünschen wir von Herzen eine gute Versorgung und schnellstmögliche Genesung.


 

Alles Gute und viel Gesundheit,

 

Ihre/Eure Schulsozialarbeit

 

 

 

 

 

 

 

Intressante Links zu diversen Themen:

Medienkonsum, Sucht, Prävention:

https://www.klicksafe.de/

https://www.ins-netz-gehen.de/

https://www.chatten-ohne-risiko.net

https://www.neon-rosenheim.de/

 

 

 

 

 

Wir übernehmen keine Haftung für den Inhalt externer Links, dafür sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.